Kunstturnen Knaben
Turnverein Wädenswil

Tagebuch Europameisterschaften Glasgow

Montag 6. August

Früh am Morgen geht es los Richtung Glasgow... mit Zwischenlandung in Amsterdam. Alles klappt bestens, nur die Koffer finden den Weg nicht … oder noch nicht. Zum Glück sind die Reck- und Ringleder im Handgepäck und die fehlenden Zahnbürsteli werden vom Hotel ersetzt. Ein erstes Training und dann ab ins Bett, halt ohne Pyjama.

Bilder v.l. CH-Team mit Andrin, Marc, Ian, Tim und Dominic / Hydro-Halle by night / Hotel des Swiss Teams

 

Dienstag 7. August

Früh morgens die Erlösung: Die Koffer stehen vor der Tür! Und dann sofort ab ins Training. Nachher ein bisschen Physio für den versteiften Rücken. Am Abend dürfen die Jungs das Podiumstraining der Senioren mitverfolgen. Im Gegensatz zum Wädenswiler Fan Club... Das normale Volk wird nicht zum Podiumstrainings zugelassen. So schade. 

Aber in der Halle der SynchronschwimmerInnen geht die Post ab. Drei Finals und zum Abschluss noch ein genialer Showblock. So cool können Europameisterschaften sein.

Übrigens … der Traumpool ist temporär und steht in einer Tennishalle.


Mittwoch 8. August

Yeahh! Podiumstraining ist geschafft. Die Eindrücke sind gigantisch. Es ist nicht nur turnen. es ist eine ganze Show... mit Licht und Musik und und und… Auf der STV-Facebookseite kann man Filmchen des Podiumstrainings anschauen. 

Morgen Abend heisst es Daumen drücken für die "Senioren". Der STV hat auf seiner Homepage einen Liveblog eingerichtet. Also unbedingt reinschauen ab 19:30 Schweizer Zeit!

Die Volunteers sind unglaublich zahlreich. Sie stehen überall!!! Auf 10 Quadratmetern kommen sicher mindestens zwei. Sie helfen, sie kontrollieren, sie lächeln, sie fragen, sie befehlen, sie verbieten, sie winken. 

Bilder v.l. Volunteers und Securitas-Leute en masse / Podiumstraining ohne Publikum / Wasserspringen vom Feinsten


Donnerstag 9. August

Start der Kunstturnwettkämpfe stop Taschenkontrolle stop Bodyscan stop Stativ darf nicht rein stop CH-Fähnchen müssen vernichtet werden stop Getränke austrinken oder stehen lassen stop viele bekannte Gesichter aus der CH-Turnszene stop hervorragende Stimmung stop Top-Übungen der Schweizer an Barren und Reck stop mit Rang 4 hat das Schweizer "Senioren-Team" die Qualifikation für den Team-Final am Samstag geschafft stop also unbedingt am Samstag Fernseh schauen stop


Freitag 10. August

Der Countdown läuft. Heute ist Wettkampftag. Auf diesen Moment haben Tim und Dominic seit zwei Jahren hingearbeitet. Vor genau 13 Jahren haben sie im TV Wädenswil mit Kunstturnen begonnen. Und nun stehen sie gemeinsam auf dieser grossen Bühne im Hydro Glasgow und müssen abliefern... Dies gelingt ihnen ausgezeichnet, ja sie turnen genial gut. 

Tim hat an vier Geräten die wichtige Aufgabe des Startturners. Diese Rolle meistert er hervorragend. Tim turnt konzentriert und äusserst konstant (Bo 13.233 / Pf 12.70 / Ri 12.366 / Sp 13.90 / Ba 13.233 / Re 12.733). Mit dem Gesamttotal von 78.165 erreicht Tim den 6. Platz im Mehrkampf und schafft somit ein EM-Diplom. Ganz knapp verpasst er den Reckfinal vom Sonntag, ist aber erster Reserveturner. Chapeau Tim! 

Dominic startet an seinem Lieblingsgerät Pferdpauschen etwas verhalten in den Wettkampf. Dennoch kommt er ohne gröbere Patzer durch. Was darauf folgt, ist Turnen vom Feinsten. Den Reckabgang steht er makellos, drittbeste Recknote aller Teilnehmer. Seine Noten sind Bo 12.966, Pf 12.933, Ri 13.133, Ba 13.433, Re 13.133! Am Barren und am Reck darf Dominic im sonntäglichen Gerätefinal turnen. An den Ringen ist er Reserveturner.

Ein gelungener Wettkampf für unsere beiden Wädenswiler, aber zum Schluss strömen die Tränen. Mit dem winzigen Rückstand von 0.06 - also weniger als ein kleiner Fehler Abzug gibt - platziert sich das Team Schweiz auf dem undankbaren 4. Rang. Der Traum von Bronze hat sich leider nicht erfüllt. So hart ist Spitzensport. Es siegt Russland ganz knapp vor Grossbritannien und Italien.

Danke an alle Wädenswiler Fans, welche zu Hause mitgefiebert haben. Das Daumen drücken hat sich gelohnt.

Bilder v.l. Einturnen am Startgerät Pferdpauschen, Schlussstand... so knapp, Tim und Dominic glücklich und doch extrem traurig


Samstag 11. August

Die CH-Fans können heute ausschlafen, runterfahren und joggen gehen (Karin!). Die Turner hingegen sind schon wieder am Trainieren für die Gerätefinals am Sonntag. 

Um 13 Uhr grosser Treffpunkt in der Hydro Halle. Das Teamfinale der Senioren beginnt. Die Halle ist pumpenvoll, darunter ganz viele Schweizer (Zürcher, Aargauer etc.). Man fühlt sich pudelwohl um so viele bekannte Gesichter herum. Und über ein Dutzend Schweizer Fahnen. Das Schweizer Elite-Team startet verhalten und mit Stürzen, kann sich dann aber am Barren und Reck gewaltig steigern. Traumübung von Hegi am Barren! Schlussendlich 5. Platz für SUI. Es gewinnt mit grossem Vorsprung Russland vor England und Frankreich. Gewaltige Halle, sensationelle Show.

Unsere Jungs dürfen am Abend noch am Delegationsessen vom STV teilnehmen. En Guete…


Sonntag 12. August

Es ist Finaltag an den Geräten und ein Goldtag! Oliver Hegi bringt die Hydro Halle mit einer sensationellen Reckübung zum Beben. Die CH-Fans sind am Ausflippen. Nach Silber im 2017 jetzt Gold und Europameister. Kurz zuvor turnt Hegi im Barrenfinale auf den Bronzeplatz.

Ebenfalls Bronze gibt es drei Stunden vorher für Dominic. Gleiche Show, gleicher Barren, gleich saubere Handstandpositionen! Und gleich wie bei Hegi verhindert ein kleiner Standfehler nach dem Doppelsalto die Silbermedaille. Endlich gewinnen die CH-Junioren eine Medaille, nachdem Andrin Frey mit grossen Rückenproblemen im Bodenfinale die Medaille trotz Punktegleichheit mit dem Drittplatzierten verpasst. Diese Bronzemedaille (13.533) für Dominic ist hoch verdient und symbolisiert, wie stark das ganze CH-Team in Glasgow geturnt hat. Kurz nach der Barrenübung noch das Reckfinale für Dominic. Einmal mehr turnt er alles voll durch, ein leichtes Anziehen der Arme nach dem ersten Flugelement verhindert aber eine weitere Medaille. 12.80, Platz 6 und ein Diplom!

Mit einem Bankettessen für alle Turner gehen die European Championships 2018 am Sonntagabend zu Ende. Es bleiben unvergessliche Momente für unsere zwei Topturner. Und... einmalige Frisuren.

Herzliche Gratulation zum 4. Platz SUI-Team, 6. Platz Mehrkampf Tim, Bronze Barren und 6. Platz Reck Dominic !

 



Wädenswil turnt kunstvoll

 Und da noch ein cooler Link für die Sommerpause …



Kunstturnen fasziniert

Das Ziel des Kunstturnens, kunstvoll zu turnen, ist gar nicht so einfach.

Es braucht unzählige Trainingsstunden, eine grosse Portion Eigenmotivation und die Bereitschaft zu leiden für Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination. 

Kunstturnen ist sehr vielfältig.
Stützen, hangen, schwingen, springen, rollen, drehen ...
Trainiert werden die sechs Geräte 

Boden
Pferdpauschen
Ringe
Sprung
Barren
Reck





Gästebuch